Exkursion in das Lausitzer Braunkohlerevier

Das Thema Braunkohle ist ein stark polarisierendes Thema, welches spätestens seit dem beschlossenen Atomausstieg immer mehr in den Fokus von Umwelt- und Klimaschützern in Deutschland rückt. Diese bemängeln, dass der durch die Kohleverstromung entstehende CO2-Ausstoß zur Erderwärmung beiträgt. Eine der Folgen ist der Anstieg des Meeresspiegels, durch den es zu erheblichen sozialen Problemen in den Entwicklungsländern kommt und noch kommen wird. Andere Gegner der Braunkohle verweisen vor allen Dingen auf die Vernichtung ihres Wohnortes, durch Ausweitung von Tagebauen und dem damit verbundenen Abbaggern ganzer Dörfer. Die Befürworter der Energiegewinnung aus Braunkohle sehen diesen Energieträger als absolut notwendig an, da es derzeit in Deutschland keine Möglichkeiten gibt, um den Energieverlust auszugleichen. Außerdem nimmt die Braunkohle als einziger fossiler Energieträger, der in Deutschland in größeren Mengen vorhanden ist, eine wichtige Rolle zur Versorgungssicherheit ein. Zudem werden die alten Tagebaue anschließend wieder renaturiert und für den Freizeitsport genutzt.

Braunkohle

Es gibt also eine kontroverse Diskussion um das Thema Braunkohle und dem will die NATUC mit euch nachgehen. Zusammen mit den Umweltgruppen anderer sächsischer Universitäten und Hochschulen werden wir am 10. Mai 2014 in das Lausitzer Braunkohlerevier fahren, um uns dort die verschiedenen Positionen anzuhören und ein umfassendes Bild zu erhalten. Geplant ist ein Besuch eines Tagebaus und eines Kraftwerks von Vattenfall, sowie einer lokalen Bürgerinitiative, die sich gegen den Braunkohleabbau ausspricht. Für einen Unkostenbeitrag von 5€ bekommt ihr die Busfahrt inklusive einer warmen Mahlzeit zum Mittag und alle Besuche gestellt. Wir freuen uns auf eure Anmeldungen!

Wann ist es soweit?
Samstag, 10.05.2014. Abfahrt mit dem Bus von der Mensa Reichenhainer Straße. Los geht es um 6:30Uhr

Was bekomme ich zu sehen?
Wir besuchen die Bürgerinitiative „Eine Spinnerei“ sowie das Kohlekraftwerk „Schwarze Pumpe“ und den Tagebau Welzow-Süd.

Geld? Wie ist das mit dem Geld?
5€ beträgt der Unkostenbeitrag. Essen, Fahrt (mit Blick aus dem Fenster) und Eintritt – ist da alles schon dabei.

Wo kann ich mich anmelden?
Anmeldungen (da Teilnehmerzahl begrenzt) bitte mit Namen an natuc.info(ät)gmail(dot)com. Danke :) Update: Die maximale Teilnehmeranzahl ist erreicht, aber ihr könnt euch noch auf die Warteliste setzen lassen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.