Ab auf den Hof!

01

Am Freitag, den 20. Juni 2014, haben wir uns auf den Weg zum Guidohof gemacht, um dort zwei unvergessliche Tage zu verbringen. Bevor es an die Arbeit ging, gab es zur Stärkung erst einmal selbstgemachte Pizzen aus dem Holzbackofen. Anschließend ging es für uns in die Gewächshäuser, wo wir die Tomatenpflanzen gepflegt haben. Dabei haben wir am eigenen Leib erfahren, dass es bei plötzlicher Sonneneinstrahlung im Gewächshaus unerträglich warm werden kann.

02

Nach getaner Arbeit gab es im Garten selbstgebackenen Erdbeerkuchen von Hofbesitzerin Silke und frischen Minztee. Nach netten Gesprächen bei Kaffee & Kuchen gab es von Hofbesitzer Armin eine Führung durch die hofeigene Backstube, wo wir erfahren wie aufwendig die Herstellung eines guten und vollwertigen Brotes sein kann. Im Anschluss hatten wir ein bisschen Freizeit, welche wir mit Frisbee spielen verbracht haben.

03

Den Abend haben wir gemütlich in großer Runde mit Silke & Armin, ihren Söhnen Paule & Konstantin sowie den derzeitigen Schülerpraktikantinnen am Lagerfeuer verbracht. Es gab Back-Kartoffeln, frischen Salat, Würstchen und Gemüse vom Grill sowie selbstgemachtes Brot. Genächtigt haben wir im Seminarraum im ehemaligen Stall, wo es am nächsten Tag ein reichhaltiges Frühstück gab. Die Erdbeeren für den Frühstückstisch haben wir selbst gepflückt.

04

Nach dem Frühstück ging es für uns aufs Feld zum Zuckerschoten pflücken beziehungsweise zum Verteilen des frisch gemähten Heus. Zum Mittagessen haben wir selber Gemüse-Lasagne und Salat in der Sommerküche draußen im Garten zubereitet und Hofbesitzerin Silke hat uns zum Nachtisch einen super leckeren Apfel-Rhabarber-Crumble gezaubert. Am Nachmittag haben wir uns dann mit schweren Herzens verabschiedet.

05

Wir danken dem Guidohof ganz herzlich für die Einladung und kommen gerne wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.