Mach’s selbst!

In der Postwachstumsgesellschaft wird nach Niko Paechs Buch „Befreiung vom Überfluss“ (kann bspw. in der Chemnitzer Umweltbibliothek kostenlos ausgeliehen werden) die Reparatur einen wichtigen Stellenwert einnehmen. Wer den Weg in diese Gesellschaftsform unterstützen möchte, kann sich schon heute an mehreren Orten in Chemnitz tummeln, wo gemeinsam repariert und gebaut wird – mit Hilfe von Personen, die in dieser Richtung schon etwas Erfahrung besitzen und diese gerne weitergeben:

Offene Werkstatt im Rawema-Gebäude:
Immer mittwochs von 14Uhr bis 16Uhr

offenewerkstatt

Reparatur Café auf dem Sonnenberg:
Immer donnerstags 15Uhr bis 18Uhr.

reparatur-cafe

Und wenn es mal wieder mal am Zweirad klemmt: Die studentische Fahrradselbsthilfewerksatt Dr. Radinger hat für euch ebenso regelmäßig geöffnet. Derzeitig immer montags dienstags von 16Uhr bis 19Uhr in der Bernsdorfer Straße 41 und hat sich auf die Reparatur von Drahteseln spezialisiert.

IMG_2702

Gute Freude mit vielen „Ahaa-Momenten“ beim Reparieren!

3 Comments

  1. Pingback: Neue Dimension | Permakulturgarten an der TU Chemnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.