Wir haben es satt!

Gentechnisch veränderte Lebensmittel oder die Verarmung der Pflanzen- und Tierdiversität, Mega-Mastanlagen oder der Einsatz von Medikamenten und hoch giftigen Schädlingsbekämpfungsmitteln, Monopolisierte Agrarindustrie oder das Wachstum des Welthungers – die Folgen der industriellen Massenagrarproduktion für Bäuerinnen und Bauern, Verbraucherinnen und Verbraucher, Tiere und Umwelt sind dramatisch. Die Bundes- und Landesregierungen sowie Parlamente müssen jetzt handeln und sich für eine gerechte und global verantwortliche Agrarpolitik einsetzen.
Dafür braucht es unseren Protest! Am Samstag den 17. Januar 2015 werden wir für eine bäuerliche und ökologischere Landwirtschaft in Berlin auf die Straße gehen.

Wirhabenessatt2015

Der BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.) organisiert eine gemeinsame Busfahrt zur Demonstration nach Berlin. Der Bus startet um 7 Uhr vom Chemnitzer Hauptbahnhof. Die Rückreise von Berlin nach Chemnitz erfolgt am Nachmittag des 17. Januar. Die Kosten für An- und Abreise liegen insgesamt bei 15 Euro. Unbedingt erforderlich ist eine vorherige Anmeldung unter folgender E-Mailadresse: demo@bund-sachsen.de

Weitere Informationen erhaltet ihr auf der Homepage des BUND.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.