Faires Frühstück

Am 18.03.2015 versammelten wir uns diesmal schon gegen 9.30 Uhr im Club der Kulturen.
Trotz vorlesungsfreier Zeit wollten 20 Studierende gemeinsam erkunden wie ein guter Start in den Tag mit einem fairen Frühstück gelingen kann.

IMG_20150310_204952         IMG_20150318_101243
Aber was gehört eigentlich zu einem Fairen Frühstück?

Der ein oder andere braucht natürlich Kaffee um wach zu werden (Fair Trade Kaffee ist übrigens günstiger als Kaffe aus Kapseln). Wer allerdings auf Tee oder Saft steht der kann hier natürlich auch auf faire Waren zurückgreifen.
Zu einem gesunden Frühstück gehört natürlich Obst. Zu den bekanntesten fairen Früchten zählen Mangos und Bananen. Wir entschieden uns dieses Jahr nur für die gelben Stauden zum puren Verzehr und im selbstgemachten Bananenbrot. (<–neugierig? Das Rezept zum selbst mal ausprobieren ist hier versteckt)

Weitere Früchte konnten in Form von Konfitüren zu sich genommen werden. So gab es ausgefallene Sorten, wie Maracuja oder Limette, die wohl nicht jede(r) schon einmal selbst gemacht hat.
Nuss-Aufstriche, selbstgemachter Humus, herbe Aufstriche und Brot und Semmeln vom Biobäcker rundeten das Angebot ab.

Faires Frühstück

Wenn Ihr neugierig auf fairen Handel geworden seid, schaut im Weltladen vorbei, informiert euch im Internet oder kommt zu einer unser nächsten Sitzungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.