Fashion mal langsam – Modeevent im Dresdner Flughafen am 10.02.2017

SALE schreien die Schaufenster. Kauf mich! Nein, Kauf mich! – Der Winterschlussverkauf ist quasi vorbei und die Läden versuchen ihre letzten liegen gebliebenen Klamotten und Artikel loszuwerden. Wobei… Schlussverkauf kann man das ja nicht mehr wirklich nennen. Heute ist ja jede Jahreszeit SALE- Zeit.

Aber nicht so bei Anke Kramer! Die Dresdner Studentin widmet sich in ihrem Studiengang der handgefertigten Mode. In ihrer Bachelorarbeit betrachtet sie vor allem die ökologischen und sozialen Folgen der Fast Fashion. Auch das Konsumverhalten, die Absurdität zwischen Thanksgiving und Blackfriday und das übermäßige Kaufen und „Hamstern“ von Ware werden in ihrer Kollektion thematisiert. In diesem Rahmen konnte sie einige besondere handgestrickte Pullover realisieren, die am 10.02. in einer großen Abschlussmodenschau präsentiert werden. Zur außergewöhnlichen Location, dem Flughafen Dresden, wird ab 18.00 Uhr eingeladen, los geht es dann ab 19.00 Uhr. Die Studierenden laden alle Neugierigen herzlich ein und freuen sich über einen Besuch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.